Rechtsanwalt Berlin Kurfürstendamm - Kanzlei S&P

Pixelio.de - Ra Parlar

Private Verkäufe über “eBay” können umsatzsteuerpflichtig sein

18. Mai 2012

Der Bundesfinanzhof (BFH) in München entschied, dass der kontinuierliche Verkauf von Gebrauchsgegenständen über das Auktionshaus “eBay” als unternehmerische Tätigkeit angesehen werden kann. (Az.: V R 2/119)

 

Die Klägerin veräußerte über einen längeren Zeitraum hinweg Gegenstände aus unterschiedlichsten Produktgruppen, wie z.B. Kunstgewerbe, Porzellan, Fotoartikel, Teppiche. Aus den Verkäufen hat das Ehepaar im Jahr 2003 bis 2005 ca.84.000 Euro eingenommen. Das Finanzamt behandelte diesen Erlös als unternehmerische Tätigkeit und forderte eine Nachzahlung von rund 11.500 Euro.

 

Der BFH bestätigte die grundsätzliche Auffassung des Finanzamtes, wies den Fall aber zur Neuberechnung der Steuer an die Vorinstanz zurück. Laut BFH muss bei der Entscheidung, ob es sich um einen Privatverkauf handelt oder nicht, “das Gesamtbild der Verhältnisse” beurteilt werden. Privatleute verhalten sich erst dann wie Unternehmer, wenn sie beim Verkauf deren Mittel bedienen.

 

Quelle: BF PM Nr.34 (16.05.2012)



Schumacher & Partner
Rechtsanwalt Harun Parlar
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin
telefon 030 88 71 10 90
fax 030 88 71 10 10
Email: h.parlar@schumacherundpartner.de
www.schumacherundpartner.de